EZA

Nachhaltige Entwicklung – Entwicklungszusammenarbeit

Friede, Rechtsstaatlichkeit und Entwicklung gelten als Eckpfeiler für demokratische Entwicklungen. Die Zusammenarbeit mit PartnerInnen des globalen Südens, auf Augenhöhe und gleichberechtigt, ist meiner Meinung nach dabei nicht nur eine wertvolle Komponente, es ist unsere Verpflichtung.
Auf internationaler Ebene passiert diesbezüglich sehr viel, die Vereinten Nationen sind dabei die Drahtzieher.

Sustainable Development Goals

image1 (1)

Armutsbekämpfung, Unterstützung der am wenigsten entwickelten Länder, Aufbrechen von Ungleichheiten, Gleichstellung von Frauen und Männer, Umwelt- und Klimaschutz sind die zentralen Punkte der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die im September 2015 von allen Staaten beschlossen wurden. Diese globalen Entwicklungsziele gelten aber nicht nur für die direkte Entwicklungszusammenarbeit, sie sind in ihrer Universalität auch für die reichen Industriestaaten anzuwenden.

Es kann nicht sein, dass der reiche Westen auf Kosten des armen Südens lebt. Diese negativen Entwicklungen der Vergangenheit und Gegenwart können als ein Ursprung von Krisen und Konflikte gesehen werden. Die Lösung ist die Arbeit an der Umsetzung der globalen Entwicklungsziele, national, europäisch und international.

Windbüchler-Souschill Tanja Fairtrade (1)

Ein weiterer Link zum Thema.

Das Budget für Entwicklungszusammenarbeit wird erhöht – aber zu wenig! Man muss den Menschen Vorort helfen, um ihnen zu ermöglichen dort leben zu können, wo sie aufgewachsen sind und sie ihre Wurzeln haben. Dazu habe ich im Nationalrat Stellung genommen. Der ORF hat die Sitzung übertragen: Ausschnitt I, Ausschnitt II

Nationalratssitzung zu Entwicklungspolitik und Flüchtlingstragödie: Versprechen gebrochen! Mai 2015. Das Video dazu seht ihr hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s