Hinrichtungen um 54 Prozent mehr als im Vorjahr!

Das Recht auf Leben ist ein Grundrecht in unserem Staat. In Österreich darf kein Mensch zum Tod verurteilt werden. Was bei uns eine Selbstverständlichkeit ist, findet in vielen Ländern leider immer noch statt. 38 Staaten halten nach wie vor an der Todesstrafe fest. Zwei Drittel der Weltbevölkerung leben in diesen Ländern. 2015 gab es einen ersten Schritt in die richtige Richtung: Vier Länder schafften die Todesstrafe für Straftaten ab.

Laut Amnesty International nahmen die Hinrichtungen jedoch um 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu! Das ist die höchste Zahl an Exekutionen, die in den letzten 25 Jahren dokumentiert wurde! 2014 waren es noch 53 weniger. Eine traurige Vorreiterrolle hat dabei China mit 89 Prozent aller Hinrichtungen. Im Iran waren es mindestens 977, in Pakistan 326, in Saudi Arabien 158 und in den USA 28.

Österreich muss sich für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe einsetzen – dieses Thema muss den höchsten Stellenwert in unserer Außenpolitik haben. In menschenrechtsbezogenen UN-Institutionen dürfen keine Länder sitzen, die gegen das Recht auf Leben verstoßen, in dem sie Menschen immer noch zum Tode verurteilen! Unser Außenminister muss den Staaten und deren Vertretern von Ländern, in denen die Todesstrafe noch nicht de-iure abgeschafft wurde – die Unterstützung bei Wahlen in Menschenrechts-Institutionen der Vereinten Nationen verwehren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s